Travel & Lifestyle magazinAustralien News

AustralienNews Travel & Lifestyle


FEATURES
ADVERTORIALS Deutsch



LINK LISTINGS







Faraway Bay in Westaustralien

GLAMPING IN WESTAUSTRALIEN

Westaustralien von seiner wilden Seite erleben, ohne ganz auf Luxus verzichten zu müssen

Glamping, Luxus-Camping, ist ein Trend, der gerade auch in Westaustralien immer mehr Anhänger findet. Die verschiedenen Glamping-Camps in Australiens größtem Bundesstaat erfreuen sich großer Beliebtheit bei denjenigen, die die natürliche Schönheit, Weite und Wildnis Westaustraliens fernab der Zivilisation erleben möchten, ohne auf alle Annehmlichkeiten des Alltags zu verzichten. Wer sich nach Nächten unter dem funkelnden Sternenhimmel und Lagerfeuerromantik sehnt, dabei aber trotzdem in den Genuss von frischer Bettwäsche, fließend Wasser, Strom, Spa-Anwendungen und feinstem Essen kommen möchte, für den ist Glamping genau das richtige Übernachtungsmodell.

Die Top 5 der westaustralischen Glamping-Unterkünfte im Überblick:

Sal Salis Ningaloo Reef, Cape Range National Park, Exmouth

Etwa 70 Kilometer südlich von Exmouth liegt inmitten weißer Sanddünen das exklusive Safaricamp Sal Salis Ningaloo Reef, direkt an der Ningaloo Coast (Cape Range National Park). Diese wurde von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Die Zelte liegen nur 50 Meter vom Strand entfernt. Entsprechend der „Wild Bush Luxury“-Philosophie der Betreiber sollen die Gäste Wildnis sowie Land- und Meeresbewohner hautnah erleben. Vom Hauptgebäude aus, das über dem Buschland der Küste thront, hat man freien Blick auf das Riff und die Brandung. Das Abendessen – australische Küche verfeinert mit Zutaten aus dem Busch und lokalen Produkten – nimmt man hier von Kängurus beobachtet und mit Blick auf den Sonnenuntergang ein. Das Camp wurde so eingerichtet, dass es den geringstmöglichen Einfluss auf das Ökosystem des Cape Range Nationalparks hat und wird nachhaltig betrieben. Davon zeugen Solarenergie, Trockentoiletten, der sparsame Umgang mit Wasserreserven, eine verantwortungsbewusste Müllentsorgung oder auch die Verwendung von natürlichen Kräuterseifen und abbaubaren Shampoos. Da die Zelte nicht den Anspruch erheben 5-Sterne-Luxus-Hotelzimmer im Busch zu sein, müssen Gäste auf Fernsehen, Minibar und Telefon verzichten. $730/Nach und Person im Doppelzimmer. Darin enthalten sind Transfers zum Flughafen Learmonth Airport, alle Mahlzeiten und Getränke, täglich angebotene Aktivitäten wie geführte Kajak- und Schnorchelausflüge, Wanderungen, Eintrittsgebühren in den Nationalpark. www.salsalis.com.au 

Kooljaman, Cape Leveque

Kooljaman ist ein einzigartiges, vielfach mit Preisen ausgezeichnetes Luxus-Camp 200 Kilometer nördlich von Broome, das von Aborigines geführt wird. Kooljaman steht für ein völlig entlegenes Paradies inmitten der Wildnis am Cape Leveque. Besucher können hier im azurblauen Wasser schwimmen, angeln, in Begleitung eines Aborigine-Tourguides lernen, wie man bei Ebbe Mangrovenkrabben fängt, Strandgut sammeln oder einfach nur beim süßen Nichtstun die Ruhe und Schönheit der Landschaft auf sich wirken lassen. Aus den Safari-Zelten, die auf erhöhten Plattformen aus Holz stehen, bieten sich den Gästen tolle Panoramablicke auf den indischen Ozean. Alle Zelte verfügen über ein großes Doppelbett sowie zwei Einzelbetten und sind damit auch für Familien geeignet. Ebenfalls zur Ausstattung der Zelte gehören Dusche und WC, ein Kühlschrank mit Eisfach, Küchengeräte, Bettwäsche und ein Gasgrill auf der Veranda. $260/Nacht für zwei Personen im Safari-Zelt (Hauptsaison: April bis September).  www.kooljaman.com.au

Eco Beach Wilderness Resort, Broome

Das preisgekrönte Eco Beach Wilderness Resort, etwa eine Autostunde von Broome entfernt, liegt inmitten der unberührten Natur der Kimberley-Region. Gäste erleben hier Wildnis auf unvergessliche und ganz umweltfreundliche Weise. Die geräumigen, 6 x 4 Meter großen Zelte im Safari-Stil versprechen Nähe zur Natur aber auch Komfort. Von der Veranda aus bietet sich den Gästen ein Blick auf den indischen Ozean oder den umliegenden Garten. Zur Ausstattung gehören ein Kingsize-Bett, Nachttische mit Leselampen, hochwertige Bettwäsche, Dusche und WC, Fliegengitter, Ventilator und Kühlschrank. Die Eco-Zelte bieten Platz für bis zu drei Personen. $225/Nacht für zwei Personen (Zelt mit Gartenblick), $270/Nacht für zwei Personen (Zelt mit Meeresblick); $35/Nacht für eine dritte Person (in der Hauptsaison, 1. Juni – 31. Oktober)

www.ecobeach.com.au

Bungle Bungle Wilderness Lodge, Purnululu National Park

Die vom Anbieter APT geführte Lodge liegt im Herzen des Purnululu Nationalparks in der East Kimberley-Region. Wer hier übernachtet, hat exklusiven Zugang zu den beeindruckenden, bienenkorbähnlichen Gesteinsformationen der Bungle Bungles, der Schönheit von Piccaninny Creek, Cathedral Gorge, Echidna Chasm und Mini Palms Gorge. Die Safari-Zelte gibt es in zwei Kategorien: Standard oder Superior Twin bzw. Doppelzimmer. Sie sind mit Dusche und WC, Strom und gemütlichen Betten ausgestattet. Obwohl sie nah zum Haupthaus liegen, sind sie abgeschieden genug, um die Ruhe zu genießen und Vögel von der Veranda aus beobachten zu können. $265/Nacht im Standard Twin, $295/Nacht im Superior Twin (April – Oktober). Die Preise verstehen sich pro Person und enthalten Frühstück und Abendessen. www.kimberleywilderness.com.au/content.asp?document_id=16254

Karijini Eco Retreat, Karijini National Park

Diese neue und umweltverträgliche Unterkunft, die von der Gumala Aboriginal Corporation (www.gumala.com.au) betrieben wird, schmiegt sich in die Landschaft des Karijini National Park in der Pilbara-Region. Das Camp bietet hochwertige, bequeme Zelte im Safaristil, ein Restaurant mit Schankerlaubnis, Gemeinschafts- und BBQ Buschküchen sowie ein Amphitheater mit wilder Outbackkulisse. Gäste erleben hier einen authentischen Outback-Aufenthalt inklusive Abenteuer und Begegnungen mit Ureinwohnern. Umweltverträglichkeit wird dabei großgeschrieben. Wer hier übernachten möchte, muss die Eintrittsgebühr für den Nationalpark entrichten. Dies ist an den Zugangspunkten zum Park oder im DriveWA Online-Shop möglich. $269/Nacht pro Person im Eco Tent mit Dusche und WC (Hauptsaison April – Oktober, Nebensaison November – März). www.karijiniecoretreat.com.au

Conto Springs Beach in Westaustralien


Share

Copyright © NEUSEELAND-AUSTRALIEN-PAZIFIK NEWS
Disclaimer
Last updated 10 December 2015


Westaustralien

Der größte australische Bundesstaat, der ein Drittel des australischen Kontinents einnimmt und sieben Mal so groß ist wie Deutschland, ist näher als man denkt – gerade einmal 18 Stunden Flugzeit ist die westaustralische Hauptstadt Perth von Frankfurt am Main entfernt. Getreu dem westaustralischen Motto „Experience Extraordinary“ – Erlebe das Außergewöhnliche“ könnte das Angebot in den fünf touristischen Regionen Australia’s North West, Australia’s Coral Cost, Perth, Australia’s South West und Australias Golden Outback nicht abwechslungsreicher sein.

Azurblaues Wasser am Ningaloo Reef und wildes Rot im Outback, gemäßigtes Klima im Süden und tropische Regen- und Trockenzeiten im Norden, kosmopolitisches Flair in Perth und Abenteuer bei Ausflügen mit Ureinwohnern, drei UNESCO Welterbestätten, spektakuläre Naturschauspiele, erstklassige Weine, Festivals, und vieles mehr ziehen jährlich etwa 700.000 internationale Besucher an.

www.westernaustralia.com

Relaxen auf westaustralisch

Hummer-Fang in Westaustralien